Sven Wäfler pulverisiert seinen Vereinsrekord über 200m in der Halle!

Letzten Sonntag war von den Athletics nur Sven Wäfler am nationalen Hallenmeeting in Magglingen am Start. Sven startete wie schon am letzten Wochenende erneut über 60m und 200m. Am Mittag lief er die 200m in einer sehr ausgeglichenen Serie in starken 23,54 Sekunden.

Mit dieser Superzeit verbesserte er seinen «alten» Vereinsrekord vom letzten Wochenende (24,11 Sekunden) um sagenhafte 0,57 Sekunden! BRAVO!!!

Beim 60m Sprint am Nachmittag wurde er in sehr guten 7,40 Sekunden gestoppt und verpasste seine PB von 7,35 Sekunden nur um fünf Hundertstelsekunden.

> Rangliste

Herzliche Gratulation!

 

Eine SM-Limite und zwei Vereinsrekorde für die Athletics

Am 25./26. Januar fand in Magglingen das von Biel/Bienne Athletics organisierte Hallenmeeting statt. Milica Djurdjevic (Jg. 2004) und Sven Wäfler (Jg. 2000) waren in der Halle «End der Welt» sehr erfolgreich und erzielten hervorragende Leistungen.

Im Hochsprung übersprang Milica im zweiten Versuch 1.55m und erfüllte erneut die Limite für die Hallen-Nachwuchs-Schweizermeisterschaft vom 22. Februar in Magglingen.

In der Männerkategorie war Sven über 60m und 200m am Start. Über 60m sprintete er in seiner Serie in sehr guten 7.35 Sekunden auf Platz zwei und unterbot seinen eigenen Vereinsrekord (7.37 Sekunden) aus dem Vorjahr um 0,02 Sekunden.

Über 200m wurde Sven in 24.11 Sekunden gestoppt und verbesserte seinen eigenen Vereinsrekord (24.14) um 0,03 Sekunden.  

Martina Salzmann (2002) nahm das erste Mal im Weitsprung teil und erreichte mit 4.64m den siebten Rang in der Kategorie U20 W.

Am Sonntag war Anaïs Buri (2004) erstmals über 1000m am Start. Mit einer Zeit von 3:30.31 und neuer persönlicher Bestzeit darf Anaïs mit Ihrem Wettkampf sehr zufrieden sein.  

> Rangliste

BRAVO und herzliche Gratulation vom Leiterteam!

 

Am Samstag traten 17 Turnerinnen vom GETU Konolfingen am Jugendgerätecup in Belp an. Es war der fünfte und letzte Wettkampf in diesem Jahr, an dem die Mädchen ihr Erlerntes präsentieren konnten.

In herbstlicher Kälte trafen die Turnerinnen der Kategorie 1 schon frühmorgens in Belp ein. Der Start am Reck gelang ihnen gut und die Mädchen zeigten auch an den weiteren Geräten ihr Können. Elin Badertscher brillierte mit einer Endpunktezahl von 36,10 und durfte ihre erste Auszeichnung auf Rang 28 entgegennehmen. Den anderen Turnerinnen reichte es nicht für die Auszeichnung, aber es war eine Freude, die Fortschritte seit ihrem ersten Wettkampf im Frühling zu bestaunen.

  

Als nächstes starteten in der Kategorie 2 zehn Turnerinnen vom GETU Konolfingen. Alle froh und munter, zeigten auch sie sich von der besten Seite. Die Gruppe punktete, wie bei den letzten Wettkämpfen, in erster Linie mit ihren Boden- «Testli». Ronja Roth turnte sich mit einer Punktezahl von 36,50 auf Rang 25 und durfte eine Auszeichnung an der Rangverkündigung abholen. Den anderen Turnerinnen reichte es nicht in die vorderen Ränge, dennoch konnten sie dieses Wettkampfjahr zufrieden abschliessen.

  

Die Turnerinnen der Kategorie 3, stellten am Nachmittag unter Beweis, was sie in den Trainings gelernt haben. Zum Abschluss des Wettkampftages wurde Selina Hodel auf Rang 30 mit 35,65 Punkten ausgezeichnet. Jasmin Krähenbühl verpasste die Auszeichnung mit 35,45 Punkten um nur zwei Ränge. Auch Elaina Steiner und Yael von Arx schlossen die Saison leider ohne Auszeichnung ab.