Am Donnerstag 22. November 2018 fand in der Staldenturnhalle erstmals eine Ehrung des Nachwuchses der Leichtathletik statt.
Geehrt wurden 4 Athleten, welche im Jahr 2018 auf eine besonders erfolgreiche Wettkampfsaison zurückblicken durften:

Sina Rubin

9 Jahre

2. Platz im Weitsprung an den Kantonalen Meisterschaften im Lachenstadion Thun

Lia Leuenberger

10 Jahre

2. Platz am Schweizer Final im UBS Kids Cup im Letzigrundstadion Zürich

Milica Djurdjevic

14 Jahre

Teilnahme an den Schweizermeisterschaften über 80 m Hürden in Frauenfeld
und 5. Platz im Hochsprung an den Kantonalen Meisterschaften im Lachenstadion Thun

Sven Wäfler

18 Jahre

Teilnahme an den Hallen-Schweizermeisterschaften über 60 m in St. Gallen
und im September an den Schweizermeisterschaften über 200 m in Aarau
Im Jahr 2018 hat Sven insgesamt sieben Vereinsrekorde aufgestellt und wurde neu
in das Regionalkader des Berner Leichtathletikverbandes (BLV) aufgenommen.


v.l.n.r.: Milica Djurdjevic, Sina Rubin, Lia Leuenberger, Sven Wäfler

Die Ehrungen wurden durch Nathalie Feierabend-Weibel überreicht, welche sich im Vorstand des Turnvereins Konolfingen für den Nachwuchs verantwortlich zeichnet.

Besonders hervorgehoben wurden auch die Leistungen der Leitenden, welche dem Nachwuchs die Freude am Sport vermitteln und sowohl auf als auch neben dem Sportplatz ein grossartiges Engagement zeigen! Die erfolgreiche Saison der Nachwuchssportler zeigt ebenfalls auf, dass auch auf Schulsportanlagen, welche nicht professionelle Trainingsbedingungen darstellen, mit hoher Motivation, Freude und Durchhaltewillen tolle Resultate erzielt werden können.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Saison 2019 und wünschen unserem Nachwuchs viel Erfolg!

Nathalie Feierabend-Weibel

Dieses Jahr war es wieder soweit. Unser Unterhaltungsabend stand auf dem Programm. Am 09., 10., 17. Und 18. November führten wir das Programm vor. Für alle beteiligten bedeutet dies wie immer eine Palette voller Gefühle.

Bereits ein Jahr vor dem UHA begann das Organisations-Komitee unter der Leitung von Regula Leuenberger und Sabrina Steffen zu planen. Mit jeder Sitzung nahm die Aufführung mehr Gestalt an und die Vorfreude zu. Nach den Sommerferien fingen auch die verschiedenen Abteilungen mit der Planung ihres Programms an. Dafür mussten die Leiterinnen und Leiter ihre ganze Kreativität spielen lassen. Die Turnübungen werden erstellt, Tänze choreographiert und die Musik und die Kostüme ausgewählt. Die Vorfreude wird konkreter und überträgt sich schliesslich auf alle Mitglieder, sobald sie anfangen zu üben. Je näher die Vorstellungen rücken, desto mehr mischt sich auch ein wenig Stress in die Gefühls-Palette.

Vor der Hauptprobe muss alles sitzen, das Bühnenbild wird aufgebaut und die Schauspielerinnen und Schauspieler proben das Rahmenprogramm, welches Andrea und Willi Kindler wieder hervorragend geschrieben haben. Und dann die erste, leichte Nervosität vor der Hauptprobe. Für die Turnerinnen und Turner ist es jeweils besonders speziell, da dies ihre einzige Gelegenheit ist, die Show zu schauen. Tags darauf, vor der ersten Vorführung, kam dann die geballte Ladung Nervosität, die jedoch gemischt ist mit dem grossen Spass am Turnsport. Die Aufregung steigerte sich dieses Jahr jeweils noch, als sich das Kirchgemeindehaus füllte und füllte, bis weitere Stühle rangeschafft werden mussten. Bereits am ersten Freitag konnte ein neuer Zuschauerrekord verzeichnet werden. Dieser wurde prompt am Tag darauf noch übertroffen. Auch am zweiten Wochenende war der Saal an beiden Vorstellungen bis auf den letzten Platz gefüllt.

Wir TVKler gaben alles und servierten den vielen Zuschauenden unser Programm unter dem Motto «Menu Surprise». Es gab allerlei zu sehen – ein Festessen aus Fondue, Pizza und Glace, verschiedene Partys, charmante Serviertöchter und bunte Fische im Aquarium. Das alles spielte sich um den Chef-Koch und seine Mitarbeitenden ab, welche das Restaurant auf dem Ballenbühl wiedereröffnen. Am Ende jeder Vorstellung erstrahlte die Gefühls-Palette in purer Euphorie. Wenn alle Mitglieder des Turnvereins für das Gesamt-Schlussbild auf die Bühne traten und das Publikum kräftig applaudierte, hatte sich jede Anstrengung absolut gelohnt! Die Gefühle gipfelten am zweiten Samstag, als das Publikum die Aufführung mit einer Standing Ovation würdigte. Wir Turnenden waren unglaublich gerührt davon!

Neben dem turnerischen Menu kam natürlich das kulinarische nicht zu kurz. Viele Besuchende genossen bereits vor der Show Raclette oder warme Hamme mit Kartoffelsalat. Auch nach dem UHA war die Festwirtschaft geöffnet und das legendäre Dessert-Buffet von Terry Beutler mundete vortrefflich. Vor dem nach Hause gehen genehmigten sich viele der Zuschauenden sowie uns Turnenden gemeinsam ein Bier oder ein Kafi Surprise. Und obwohl alles schon wieder vorbei war, wird der Unterhaltungsabend 2018 vielen in allerbester Erinnerung bleiben. Dafür sagen wir ganz herzlich MERCI an alle Leiterinnen und Leiter, allen Helferinnen und Helfer vor, hinter und auf der Bühne und einfach allen, die sonst dabei waren. Bis i zwöi Jahr!

UHA-OK / Katja Blaser

 

> weitere Fotos

Am 18. Oktober 2018 startet das beliebte Turnen für Alle!

 

 

Sven Wäfler (U20M) läuft beim Herbstmehrkampf im Wasen erneut eine PB über 100m und verbessert seinen eigenen Vereinsrekord von 11,66 Sekunden um acht Hundertstelsekunden! Bei nasskaltem Wetter wird Sven über 100m als Tagesschnellster in 11,58 Sekunden gestoppt.

Mit zweiundzwanzig topmotivierten Athletinnen und Athleten reiste die Athletics-Riege auch dieses Jahr wieder in den Wasen. Für die Athletics war es ein sehr erfolgreicher Tag und die Bilanz darf sich sehen lassen.

An der Rangverkündigung gab es nämlich nicht weniger als sechs Podestplätze zu beklatschen. Insgesamt gewannen die Athletics zwölf Medaillen und einen Preis für die grösste Delegation aller gestarteten Vereine.


2. Rang Friedli Julie


3. Rang Kaderli Sarah
4. Rang Kaderli Lea (ganz rechts)
5. Rang Sterchi Amina